Ethereum

Ethereum Kurs

April 1st, 2018
Inhaltsverzeichnis

Daten zu Ethereum

Ethereum wurde im Jahr 2013 erstmal in Angriff genommen und von den 3 Gründern:

vitalik-buterin
Vitalik Buterin
gavin-wood-596x600
Gavin Wood

und Jeffrey Wilcke ( kein rechtliches Bild vorhanden) im Jahr 2015 auf dem Markt veröffentlicht. In gerade mal einem 3/4 Jahr erreichten sie ein Marktkapital von über einer Milliarde US Dollar (März 2016). Derzeit (April'18) hat es Ethereum auf ein Marktkapital von über 37 Milliarden US Dollar geschafft. Dass heißt versiebenunddreißigfacht in etwa einem Jahr. Es befinden sich zur Zeit 98 Millionen Ether im Umlauf.

Ethereum Kurs

Grundidee von Ethereum

Was steckt hinter Ethereum und was ist die Grundidee dahinter?

Zur Zeit muss man über verschiedene Internetdienste bezahlen. Hierfür muss man seine kompletten Daten wie Email-Adresse, Hausanschrift und sogar seine Bankdaten angeben.

Diese Daten werden dann auf einem Server der großen Firmen gespeichert und sind so immer wieder für Hacker abrufbar und man selbst ist zudem angreifbar. Die meisten großen Onlineshops nehmen es außerdem mit der Anonymität des Endverbrauchers nicht so genau.

Hier schaltet sich die Kryptowährung allgemein ein. Durch Kryptowährungen hat der Enverbraucher alles selbst in der Hand. Das Konto wird selbst von ihm erstellt und befindet sich unter seiner Kontrolle. Transaktionen werden über die Blockchain abgewickelt. Für den Otto-Normalverbraucher ist nicht erkenntlich, wer sich hinter dem angegeben Konto "versteckt". Teilweise können einzelne Geldströme aber auch in einem Blockchain Netzwerk bis zu einer Person zurückverfolgt werden. Hier muss man dann aber in der Regel Mitarbeiter einer Krypto Börse, oder des Finanzamtes sein.

Ethereum im speziellen implementiert außer dem Währungsaspekt noch weitere interessante Konzepte in seine Blockchain. Erstmals sind DApps (decentrelized Apps) und Smart Contracts möglich. Kurz umrissen handelt es sich bei DApps z. B. um komplette Webseiten die in der Blockchain gehostet werden. Diese können dann über den ENS (Ethereum Name Service) aufgelöst und abgerufen werden. Die Domain solcher Webseiten wäre dann .eth.

Das Konzept Smart Contracts ist sehr mächtig. Mit Smart Contracts können ganze Organisationen abgebildet werden. Ein einfacher Fall wäre z. B. ein Investment durch einen Investor. Der Investor verspricht z. B. 5 ETH an ein gewisses Konto zu überweisen, wenn der Kurs der Firma in die er investiert an der Börse einen bestimmten Wert erreicht. Dieser Sachverhalt kann in einem Smart Contract festgehalten werden. Stimmen beide Parteien dem Smart Contract zu, verwaltet dieser die 5 ETH bis der Erfolgsfall eintritt oder weist diese wieder an den Investor zurück wenn z. B. die zeitliche Begrenzung der Abmachung verstrichen ist.

All diese Informationen werden ebenfalls als neue Blöcke in der Blockchain gespeichert. Zur Verifizierung neuer Blöcke verwendet Ethereum übrigens ebenfalls das Konzept Proof-Of-Work.

Auszug aus - Proof of Work

In vielen Kryptowährungen, wie Bitcoin, Ethereum und vielen anderen, wird das Konzept Proof of Work verwendet um neue Blöcke in die Blockchain mit aufzunehmen. Damit ein Block in die Blockchain mit aufgenommen werden kann, muss dieser erst geschürft werden. Mit dem Schürfen von z. B. Bitcoins ist das Lösen der Rechenaufgabe gemeint, der Proof of Work.

Anonymität bei Ethereum

Wie bei Bitcoin auch sind alle Transaktionen in der Blockchain öffentlich einsehbar. Das heißt Transaktionen können rein theoretisch bis zum Quellkonto zurückverfolgt werden. Ein Konto zu erstellen ist vollkommen anonym. Doch die erste Transaktion auf das Konto passiert meistens über einen Mining Anbieter oder über eine Kryptobörse die dem Konto Ether überweist. Das Konto bei dem Mining Anbieter oder der Kryptobörse wiederum ist personalisiert. Das bedeutet Transaktionen im Ethereum Netzwerk sind nur bedingt anonym. Aber auch hier gibt es Mittel und Wege. Aber das ist ein anderes Thema.

24357431948_f1a6659c21_b

Nehmen wir mal an, ein Unternehmen akzeptiert Ethereum als Zahlungsmittel. In diesem Fall ist es richtig, dass für das Unternehmen erstmal nicht ersichtlich ist von wem das Geld stammt - wäre hier nicht das Benutzerkonto. Auch in einem Onlineshop muss der Nutzer ein Konto anlegen welches personalisert ist. Auch wenn man hier falsche Daten angibt bringt das nur bedingt etwas, da das Paket ja irgendwo hingeliefert werden muss...

Die Zukunft von Ethereum

In welcher Sparte sich Ethereum etablieren wird ist noch ungewiss aber es stehen derzeit viele Kooperationspartner und Interessenten an. Einsatzbereiche wären z.B. Banken-heißt Finanzgeschäfte, aber auch für Versicherungen, im Gesundheitswesen oder in der Cybersecurity wäre Ethereum durchaus denkbar.

Ethereum gegenüber Bitcoin

bitcoin-ethereum-kaufen

Bitcoin ist natürlich allgegenwärtig und jeder hat sicher schon etwas darüber gehört. Somit gilt Bitcoin als Meilenstein der Kryptowährung, doch was kann Ether ihm entgegensetzen?

Zuallererst gibt es einen großen Unterschied zwischen Bitcoin und Ether, den man kennen sollte. Bitcoin selbst fungiert nur als reines Zahlungsmittel, wobei Ethereum wiederum als eine Art Plattform zählt, über die aber auch mit der eigenen Währung Ether bezahlt werden kann.

Die Blockchain von Ethereum ist etwas anders implementiert als die von Bitcoin. Die Transaktionsdauer ist dadurch erheblich niedriger.

Wie schon erwähnt können auf der Ethereum Blockchain nicht nur Überweisungen getätigt werden. Sie dient auch zum Hosting von DApps und ermöglicht Smart Contracts.

Ethereum gilt bei vielen auch als 2. Generation der Kryptowährung wobei Bitcoin nur als 1. Generation zählt.

Sicher ist, dass das Marktkapital bei Bitcoin derzeit noch weitaus größer ist, welches im Stand April'18 bei 114 Milliarden US Dollar liegt, doch hat Ethereum sicher noch ein großes Potential nach oben.

Investmenttechnische Vorteile und Nachteile von Ethereum

Zum einen gilt die Zeitersparnis, die man durch Krypotwährungen wie ETH hat und zum anderen öffnet diese Sparte von einer Blockchain wie Ethereum, Ideen für neue Geschäftsfelder und die Entwicklung geht weiter voran. Wiederum sind derzeit große Schwankungen bei Ether zu beobachten.

Im Januar lag ETH noch bei einem Wert von ca. 1000 € im Januar diesen Jahres und ist mittlerweile auf einen aktuellen Wert von ca 300 € gefallen. Mit so einer instabilen Währung ist es natürlich schwierig auf dem Markt Fuss zu fassen. Zum anderen genießt Ether, Bitcoin und andere Währungen eine schlechten Ruf und wird als Währung für kriminelle bezeichnet.

Natürlich ist Ether noch nicht ganz ausgereift aber man wird sicher bald als Konsument wie auch als Verkäufer davon profitieren. Zeitersparnis, Sicherung der eigenen Daten und Kostenersparnis sind hier die Schlagworte.

Ethereum wird zu einer neuen Marktverteilung führen und vermutlich bald dazu beitragen, uns das Leben noch weiter zu vereinfachen.

Nicht umsonst investieren namhafte Firmen wie Microsoft, Samsung und IBM in diese Kryptowährung.

Wir haben noch ein kleines, empfehlenswertes Video hierzu gefunden.

Hey Leute, mein Name ist Markus und ich bin 32 Jahre alt. Seit dem Sommer 2017 interessiere und beschäftige ich mich mit Kryptowährungen. Ich fand derweil die Recherchen immer sehr zeitintensiv und meine Idee ist es, euch das soweit möglich zu vereinfachen, sodass auch ihr beim Thema Bitcoin, Ether und Co. mitsprechen könnt. Bei Fragen oder Anregungen schreibt mir gerne. Euer Markus